Stadt – Land – Haus



Ein ungewöhnliches Wohnhaus entstand in dörflicher Umgebung nahe Ravensburg

Was ist an diesem Objekt mit den Vorgaben einer quadratischen Grundfläche und einem Satteldach oben drauf so außergewöhnlich? Es sind einmal die überwiegend geschlossenen Außenwände (fast) ohne Fenster und andermal die wie mit einem Messer aus dem Haus geschnittenen Ecken, die an exponierter Stelle auf der Südwestseite für Spannung in der Architektur sorgen. Die daraus entstandenen Flächen hat Architekt Marco Gauer-Nachbaur für große Fenster und die Terrasse reserviert.

Weiter lesen...

Gestalterische Fähigkeiten und handwerkliches Geschick



Arts and Craft – Joachim Stark nimmt seine Berufung ernst

Wie heißt es so schön: „Von nichts – kommt nichts“, dieser Spruch kommt nicht von ungefähr. Joachim Stark hat seinen Beruf von der Pieke auf gelernt: er durchlief eine traditionelle Schreinerlehre und legte später die Meisterprüfung ab. Erst danach wagte er den nächsten Schritt zum Designer.

Weiter lesen...

Graffiti goes Jugendstil



Die Subkultur kreiert die Trends

Das Wort Graffitikünstler ist für viele brave Bürger immer noch ein Reizwort. „Das sind doch alles Schmierer, die wahllos unsere schönen Wände beschmutzen“, so der Tenor, „alle voll auf Droge. Wenn ich einen von denen erwische, der kann was erleben.“ Graffitikunst hat überhaupt nichts mit der leider so oft gesichteten Schmiererei an den Hauswänden zu tun. Ein gekonntes Graffito ist ein wahres Kunstwerk, das triste Wände in schöne typografische Landschaften verwandelt, oder mit seinen Bildern Geschichten erzählt. Graffiti gelten als ein zentrales Ausdrucksmittel urbanen Lebensgefühls und finden daher speziell unter Jugendlichen häufig Anerkennung.

Weiter lesen...